Burgdorfschule Fürstenwalde

 

 

Name Burgdorfschule Fürstenwalde
Adresse August-Bebel-Str. 1-4, 15517 Fürstenwalde
Kontakt Tel: 033 61 – 567 330, Fax: 033 61 – 567 397, Mail: burgdorf-schule@samariteranstalten.de

Schulart Schule mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"
Schülerzahl 160 SchülerInnen

Lernen und Leben von SchülerInnen mit geistiger Behinderung brauchen Raum und gestaltete Umwelt, die zum Lernen anregt. Neben Klassenräumen, bieten Differenzierungsräume Möglichkeiten zu Rückzug und Einzelunterricht. Unterschiedlichste Fachräume wie Klangraum, Schwarzlichtraum, Musikraum, Werkräume, Sport- und Gymnastikhalle und ein großzügiges Außengelände erfüllen unsere Vorstellung von Unterrichtsmöglichkeiten, die auf die Bedürfnisse unserer SchülerInnen zugeschnitten sind. Die Unterrichtsräume verteilen sich auf fünf, teilweise neu erbaute, Schulgebäude.

Das Kernstück des Konzeptes ist, Unterrichtsthemen ganzheitlich und handlungsorientiert zu erleben. In den Klassenstufen werden gemeinsame Vorhaben-Themen ausgewählt, die dann auf die konkreten individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der SchülerInnen abgestimmt werden. So werden wichtige Aspekte der Lebensumwelt von „Anfang bis Ende“ vielsinnig und praktisch handelnd für alle SchülerInnen erfahr- und ergreifbar. Der schulinterne Rahmenplan ist die Grundlage für den Unterricht.

Die Klassen der Burgdorf-Schule sind dem Alter der SchülerInnen entsprechend, aber von der Leistung her, bewusst heterogen zusammengesetzt. So können SchülerInnen mit sehr unterschiedlichen Stärken voneinander lernen. Ebenso bewusst werden immer wieder Lerngruppen klassenübergreifend gebildet. In Lese-Schreib-Kursen, Mannschaftssport, ab Mittelstufe Psychomotorik – schnell und langsam – und Sport für mehrfachbehinderte Sehgeschädigte können die SchülerInnen gezielt in ihren Stärken gefördert werden.

Schulwebsite www.samariteranstalten.de